Turnier der JSG WNK 27.01.2019

Langener U14 verpasst Turniersieg knapp!

Es ist wie ein Fluch, der auf der U14 lastet. Viele Halbfinals, sogar eine Finalteilnahme, ein Gruppensieg oder wie heute der gefährlichste Sturm, aber ein Turniersieg bleibt weiterhin aus.

Nachdem zuletzt bei einem gemischten U14/15 Turnier des OSC Bremerhaven überraschend der Gruppensieg geholt wurde und das Viertelfinale unglücklich verloren ging, waren die Ziele für das heutige Turnier der JSG Wurster Nordseeküste mit reinen U14 Teams deutlich hoch gesteckt.

Im Modus Jeder gegen Jeden begannen die Langener, deren Trainer nach 5 Jahren an seine Alte Wirkungsstätte zurückkehrte, stark und übernahmen in den ersten beiden Spielen auch die Tabellenführung, wurden sogar als Favorit auf den Turniersieg ins Gespräch gebracht.

Im ersten Spiel gegen die JSG Wanna-Lüdingworth/Otterndorf konnte man durch Tore von Jonas und Sönke mit 2:0 in Führung gehen, eher die JSG auf 2:1 verkürzte.

Die SG FC Sparta/GTV im 2. Spiel konnte in vielen Anläufen, sowohl draußen, als auch drinnen, nie geschlagen werden.   Das änderte Sönke, der mit 3 Toren den ersten Sieg über die Mannschaft einfahren konnte.

Gegen den ESC Geestemünde im 3. Spiel wurde hingegen noch nie verloren, dies änderte sich heute, stark spielende Geestemünder reichten 2 Tore um die erste Niederlage der Langener zu besiegeln und sie waren die einzige Mannschaft heute, die keinen Treffer der offensiv stärksten Mannschaft hinnehmen mussten.

Um noch eine Chance auf den Turniersieg zu haben musste der OSC Bremerhaven im 4. Spiel zwingend geschlagen werden. Aber die Langener taten sich sehr schwer gegen starke Bremerhavener die mit 3:1 siegen konnten. Das Tor für Langen erzielte Alex.

Um jetzt nicht ganz abzurutschen mussten die letzten beiden Spiele mit deutlich Toren gewonnen werden.

Gegen den Gastgeber JSG Wurster Nordseeküste konnten Alex, Calvin und Sönke mit 3 Toren den freien Fall verhindern und brachten die Langener wieder ins Rennen.

Da OSC ihre letzten Spiele gewinnen konnte reichte den Langenern auch das höchste erzielte Ergebnis im Turnier nicht mehr, um auf den 2. Oder 1. Platz zu klettern. 7:2 hieß es am Ende für die Langener gegen die TuSpo aus Surheide. Leon mit einem Treffer, sowie Calvin und Sönke jeweils mit 3 Treffern besiegelten den ungefährdeten Sieg.

In bester Torlaune war Sönke, der 8 der 16 Tore erzielte.

Ebenfalls im Einsatz waren Lennart, Eiki, Sahel, Pascal und Oskar.

Verletzungsbedingt fehlten Kapitän Leonard, Benjamin und Nuri, sowie der verreiste Mille.

Ein großer Dank an die Wurster Nordseeküste für ein tolles und faires Turnier.