TV Langen - JFV Unterweser II (8:2)

Entscheidung nach nur 10 Minuten!


Kurz vor Absage
Eine Stunde vor dem Spiel stand das Spiel aufgrund Flutartiger Regenschauer noch auf der Kippe. Pünktlich zum vereinbarten Treffen allerdings hatte der Fußballgott Erbarmen und die Sonne zeigte sich.

Wiedergutmachung

Nach der Pleite zum Saisonstart mit einem deutlichen 9:0 gegen den Vorjahres Vizemeister war heute Wiedergutmachung angesagt. Gegner waren die Jungs aus Unterweser, die ihren Saisonauftakt ebenfalls vergeigten und auch alle Spiele gegen die Langener in der letzten Spielzeit verloren hatten.

Neues System
Nach dem Debakel in Lamstedt mit der 3er Kette diesmal wieder mit 4er Kette in der Abwehr. Benjamin fand sich neu auf dieser Position und machte einen guten Job mit der Stamm Abwehr, bestehend aus Sahel, Eiki und Jonas. Im defensiven Mittelfeld fand sich auch erstmals Kapitän Leonard wieder, der gemeinsam mit Mille vor der Abwehr die Stellung hielt. Während Mille die Aufgabe hatte Bälle wieder lang zurück nach vorne zu befördern, musste Leonard bis in den Sturm mit aufrücken. Im Mittelfeld wieder mit den schnellen Spielern Sönke und Pascal außen, die auch als Außenverteidiger mit arbeiten mussten und Calvin Zentral, der aber als hängende Spitze fungierte. Einziger echter Stürmer, der Youngster Alex. Das Tor hütete Lennart, der gemeinsam mit Pascal im Frühjahr vom SFL Bremerhaven wechselte und sich als echte Verstärkung für das Team erwiesen. Leon und Luca ergänzten das Team und wurden überwiegend im Mittelfeld eingesetzt. Nuri meldete sich krankheitsbedingt ab und mit Oscar und Abdol waren 2 Spieler mit Trainingsrückstand nicht im Aufgebot.
Nach 2 Schiedsrichter absagen stellte sich der Sieverner Schiedsrichter Fabrice Meents zur Verfügung. Ein strenger, aber sehr guter Schiedsrichter.

Hattrick nach 10 Minuten
Pünktlich um 17 Uhr pfiff er die Partie an, in der der jüngste Langener Spieler Alex in nur 10 Minuten einen Hattrick erzielte. (Dies gelang ihn auch bereits in der Vorsaison) Bereits nach wenigen Sekunden gelang die Führung, nach 5 Minuten das 2:0 und in der 10. das 3:0.

4-Mann Deckung für Alex
Nach dem Dreierpack umringten gleich 4 Spieler Alex, der somit 4 gegnerische Spieler aus dem Verkehr ziehen konnte und aber dennoch sich nicht aufhalten ließ. 4 Mann schafften es nicht ihn zu stoppen. Unterweser verkürzte noch zum 3:1, Kapitän Leonard konnte allerding mit seinem Tor den 3 Tore Vorsprung wieder herstellen.

Komfortabler Pausenstand
Mit dem 4:1 im Rücken sollte den Jungs der Druck etwas genommen sein. Allerdings behaarte der Trainer auf eine weiter starke offensive und so dauerte es nur 2 Minuten bis Alex zum vierten Torerfolg kam.

3 Tore in 7 Minuten
Fast 20 Minuten tat sich nichts, bevor die Langener 15 Minuten vor dem Ende noch einmal aufdrehten. Calvin mit dem 6:1 (55.), Leonard zum 7:1 (61.) und Alex mit einem Traum von Freistoß aus über 25 Metern direkt zum 8:1 (62.). Unterweser verkürzte kurz vor Schluss noch auf 8:2, welches auch der in der Höhe verdiente Endstand war.

Torjägerkanone möglich
Mit seinen 5 Treffern führt Alex momentan gemeinsam mit Maurice (JSG WNK) die Torjägerliste an. Alex ist dafür bekannt in einem Spiel mehrfach zu treffen und hat seine Position als Strafraum Stürmer gefunden. Eiskalt und ohne jede Nerven verwandelt er so gut wie jeden Schuss.  

Klares Saisonziel
Nach einem Spielfeien Wochenende geht’s dann weiter gegen den Kreisliga Absteiger FC Geestland, in den wieder 3 Punkten gefordert sind.
Die Zeiten als Schießbude oder Aufbaugegner sind längst vorbei. Das Saisonziel in der letzten Saison wurde deutlich erfüllt und längst sind die Langener Jungs eine Mannschaft, wo keiner mehr Punkte vor dem Spiel einplant. Unter die ersten drei zu kommen ist in dieser Saison die Vorgabe und nicht unrealistisch. Dafür hofft die Truppe auch auf Neuzugänge. Mit Abdol ist bereits einer dazu gestoßen, ein weiterer hat bereits mehrfach mit trainiert und spielt mit dem Gedanken eines Wechsels. Lennart und Pascal sind wie erwähnt schon im Frühjahr gewechselt. Die Truppe nimmt auch Neueinsteiger. Bei guter Ausbildung schafften es mit Eiki und Jonas gleich 2 „Anfänger“ schnell in den Stammkader.

Neue Spieler willkommen
Trainiert wird montags und mittwochs von 17 bis 19 Uhr, samstags von 10 bis 12 Uhr (samstags nicht an Spieltagen) auf der Sportanlage in Langen. Jeder Junge und jedes Mädchen der Jahrgänge 2005/2006 sind willkommen mal beim Training rein zu schnuppern. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich. Neben dem Pflichtprogram erwarten euch viele Freundschaftsspiele, Turniere, Ausflüge und besondere Abschluss Fahrten mit Übernachtungen, sowie ein sehr tolles und nettes Team, indem untereinander eine sehr gute Atmosphäre herrscht.

Mehr Infos findet ihr auf der Homepage der U14 unter www.2005er.de