Start

Willkommen auf der Homepage der Green Devils U14




Langener U14 verpasst Turniersieg knapp!


Es ist wie ein Fluch, der auf der U14 lastet. Viele Halbfinals, sogar eine Finalteilnahme, ein Gruppensieg oder wie heute der gefährlichste Sturm, aber ein Turniersieg bleibt weiterhin aus.

Nachdem zuletzt bei einem gemischten U14/15 Turnier des OSC Bremerhaven überraschend der Gruppensieg geholt wurde und das Viertelfinale unglücklich verloren ging, waren die Ziele für das heutige Turnier der JSG Wurster Nordseeküste mit reinen U14 Teams deutlich hoch gesteckt.

Im Modus Jeder gegen Jeden begannen die Langener, deren Trainer nach 5 Jahren an seine Alte Wirkungsstätte zurückkehrte, stark und übernahmen in den ersten beiden Spielen auch die Tabellenführung, wurden sogar als Favorit auf den Turniersieg ins Gespräch gebracht.

Im ersten Spiel gegen die JSG Wanna-Lüdingworth/Otterndorf konnte man durch Tore von Jonas und Sönke mit 2:0 in Führung gehen, eher die JSG auf 2:1 verkürzte.

Die SG FC Sparta/GTV im 2. Spiel konnte in vielen Anläufen, sowohl draußen, als auch drinnen, nie geschlagen werden.   Das änderte Sönke, der mit 3 Toren den ersten Sieg über die Mannschaft einfahren konnte.

Gegen den ESC Geestemünde im 3. Spiel wurde hingegen noch nie verloren, dies änderte sich heute, stark spielende Geestemünder reichten 2 Tore um die erste Niederlage der Langener zu besiegeln und sie waren die einzige Mannschaft heute, die keinen Treffer der offensiv stärksten Mannschaft hinnehmen mussten.

Um noch eine Chance auf den Turniersieg zu haben musste der OSC Bremerhaven im 4. Spiel zwingend geschlagen werden. Aber die Langener taten sich sehr schwer gegen starke Bremerhavener die mit 3:1 siegen konnten. Das Tor für Langen erzielte Alex.

Um jetzt nicht ganz abzurutschen mussten die letzten beiden Spiele mit deutlich Toren gewonnen werden.

Gegen den Gastgeber JSG Wurster Nordseeküste konnten Alex, Calvin und Sönke mit 3 Toren den freien Fall verhindern und brachten die Langener wieder ins Rennen.

Da OSC ihre letzten Spiele gewinnen konnte reichte den Langenern auch das höchste erzielte Ergebnis im Turnier nicht mehr, um auf den 2. Oder 1. Platz zu klettern. 7:2 hieß es am Ende für die Langener gegen die TuSpo aus Surheide. Leon mit einem Treffer, sowie Calvin und Sönke jeweils mit 3 Treffern besiegelten den ungefährdeten Sieg.

In bester Torlaune war Sönke, der 8 der 16 Tore erzielte.

Ebenfalls im Einsatz waren Lennart, Eiki, Sahel, Pascal und Oskar.

Verletzungsbedingt fehlten Kapitän Leonard, Benjamin und Nuri, sowie der verreiste Mille.

Ein großer Dank an die Wurster Nordseeküste für ein tolles und faires Turnier.

U14 überwintert auf Platz 3!

Mit 4 Siegen aus den letzten 5 Spielen und 37 erzielten Treffern schafft die U14 aus Langen den Sprung vom letzten auf den dritten Tabellenplatz. Maßgeblich daran beteiligt das Sturmtrio bestehend aus Kapitän Leonard, Alex und Calvin, die mit insgesamt 32 Treffern in bester Torlaune waren. Leonard führt zudem die Torschützenliste der Liga mit 15 Treffern an, gefolgt von Alex auf Platz 3 mit 9 und Calvin auf Platz 4 mit 8 Treffern.

9 gegen 9
Zu Gast im letzten Hinrunden Spiel war die Eintracht aus Cuxhaven. Auf bitte der Cuxhavener wurde die Spielerzahl auf 9 reduziert, dadurch musste zwangsläufig auf einem etwas kleineren Feld mit Jugendtoren gespielt werden.


Trotzdem mit voller Offensive
Da die Stärken der Langener in der Offensive liegen wurden 2 Defensive rausgenommen, während die Offensive unberührt und unverändert blieb. Wie schon in den Spielen zuvor wurde mit Alex als einzigen Mittelstürmer begonnen, Calvin als hängende Spitze dahinter und Leonard im offensiven linken Mittelfeld. Rechts Pascal mit mehr defensiver Spielweise und Sönke Zentral offensive vor der Abwehr bestehend aus  Sahel, Benjamin und Jonas, welcher in diesem Spiel ein besonders starkes Abwehrverhalten an den Tag gelegt hat.  Eingewechselt wurden Eikbjörn für Benjamin und Leon für Alex. Es fehlten nach wie vor die langzeitverletzten Nuri und Mille, sowie der kurzfristig verletzte Luca. Abdel und Oscar waren nicht im Kader.

Wieder Traumstart
Wie oft in dieser Saison zu sehen dauerte es nur wenige Minuten bis zur Führung. Die Konditionell Starken Langener spielen von Beginn an mit mächtig Druck und es dauerte nur 2 Minuten bis Calvin zur Führung traf. 10 Minuten Später Sönke mit dem 2:0 und kurz vor dem Pausenpfiff Leonard mit einem Doppelpack innerhalb von 100 Sekunden(33. Und 34.) zur komfortablen 4:0 Pausenführung.

Schnelles Tor auch in Halbzeit 2
Wieder dauerte es nur 2 Minuten bis zum Torerfolg. Leonard mit seinem dritten Treffer in der 37 Minute. Fast eine Viertelstunde verging, in der die Eintracht sich einige Chancen herausspielte. Ein gut aufgelegter Lennart im Tor und eine sehr kämpferische Abwehr verhinderten allerdings einen Torerfolg der Cuxhavener.  Erst in der 51. Minute konnte Sönke nachlegen und zum 6:0 erhöhen. In einem Spiel wo alles 2 Minuten dauert, dauerte es auch nun wieder 2 Minuten bis Leonard erneut mit einem Doppelpack zugeschlagen hat (53. Und 58.). Es muss nicht erwähnt werden, dass es wieder 2 Minuten später war, als diesmal Calvin mit seinem zweiten Tor einnetzte (60.). Alex machte das Ganze dann in der 65. Minute Zweistellig und der gerade eingewechselte Leon setzte eine Minute später den Schlusspunkt mit dem 11:0 in der 66. Spielminute in einem von beiden Mannschaften äußerst Fair gespielten Spiel unter der Leitung eines sehr guten und kurzfristig eingesprungenen Schiedsrichter Sören.

Große Freude bei den Jungs
Am Ende gab es noch ein Ständchen der Spieler vor einer Rekordkulisse. So viele Zuschauer hatten zuvor noch kein Spiel dieser Mannschaft besucht. Aber es macht zunehmend spaß dieser Truppe beim Spielen zuzusehen.

Die bisher erfolgreichste Hinrunde aller Zeiten soll nun zur erfolgreichsten Saison werden.

Nun kann das teils harte Trainingsniveau etwas runter gefahren werden und bei einigen Hallenturnieren entspannt werden, wobei nach vielen zweiten und dritten Plätzen im letzten Winter, dieses mal gerne der eine oder andere Turniersieg dabei sein darf.

Am 22.12. geht es mit der kompletten Mannschaft nach Oldenburg zu einem Hallenturnier mit extra breitem Feld. Anschließend geht es für die Jungs dann in die Wohlverdiente, aber kurze Winterpause.